kids in the parc

6. Juli 2017

„Entwurfsidee war es, ein Gebäude zu entwickeln, dass sich gestalterisch an der Form des vorhandenen Weges orientiert. Das Gebäude soll schmal und lang sein und dennoch die täglichen Nutzungsräume einer Kita unterbringen. Der Baukörper sollte leicht und gleichzeitig transparent sein.“

„Die Kita soll aus mehreren Ebenen bestehen, die durch Überlappung bestehender Bereiche Platz lassen, für die Entstehung neuer Funktionsräume (hier : Galerien).
Den schwebenden Charakter hat der Entwurf durch das Prinzip eines Pylons bekommen.
Durch den mittig gelegen Kern wird der Charakter des Baukörpers verstärkt.
Außerdem sind alle Ebenen über den einen Kern bzw. Kernbereich mit Treppenhaus erschließbar ohne dass zusätzliche Treppen in den Räumen benötigt werden.
Für die Kinder soll das Gebäude mit seinen Höhenversätzen eine abwechslungsreiche Umgebung bieten.“