Bachelorarbeiten SoSe 2017

7. Juli 2017

KIDS in the PARK – ein neuer Prototyp für Kölner KiTas

Standort: Grüngürtel

Prolog

Die Kleinkindbetreuung ist insbesondere in den Kerngebieten der Metropolen defizitär. Neben quantitativen Missständen ist die Situation insbesondere durch qualitative Mängel gekennzeichnet. Zur familiären Alltagsbewältigung ist die Nähe zu den Kitas unabdingbar. Dies hat zur Folge, dass Kitas an unwirtlichen Orten entstehen. Die Lage ist meist gekennzeichnet durch stark befahrene Straßen. Als Unterbringung dienen Souterrains, Hinterhöfe und Bürobauten. Die prototypische Kita mit Gruppenräumen, Gruppennebenräumen und direktem Zugang zu eiterebenerdigen eingezäunten Spielfläche lässt sich in städtischen Strukturen kaum realisieren.

Aufgabe

Konzipieren Sie einen städtischen Prototyp einer Kita. Jenseits der Enge städtischer Baustrukturen soll die Weite des Kölner Grüngürtels genutzt werden. Die Vorgabe, EG Fläche nicht größer als 7,00m x 7,00m, ist dem Respekt vor dem Eingriff in die Grünfläche geschuldet. Das notwendige Raumvolumen wird sich demzufolge vertikal orientieren. Dies birgt die Chance, die „Kinderhäuser“ als sichtbaresSymbol im Stadtraum wahrnehmen zu können.