Masterentwurf | Bridge over troubled water

4. Oktober 2018

Aufgabenstellung

Ein Verbindungsbau zwischen Hauptbahnhof und Bahnhof Deutz

Der Kölner Hauptbahnhof ist der wichtigste Eisenbahnknoten von Köln und liegt im Stadtzentrum neben dem Kölner Dom. Mit täglich etwa 280.000 Reisenden steht er nach Hamburg, München, Frankfurt (Main) und Berlin auf Platz fünf der meistfrequentierten Fernbahnhöfe der Deutschen Bahn.

Von seiner süd-östlichen Ausfahrt führt die Bahntrasse in einer engen Kurve auf die Hohenzollernbrücke über den Rhein nach Deutz auf der rechtsrheinischen Seite. Köln verfügt auf beiden Seiten des Rheins über Fernverkehrstrecken. Daher bildet der am linksrheinischen Ufer gelegene Hauptbahnhof mit dem am rechtsrheinischen Ufer gelegenen Bahnhof Köln Messe/Deutz eine Einheit und ist mit diesem über die Hohenzollernbrücke verbunden. In der Vergangenheit wurde daher über eine direkte Verbindung, wie beispielsweise Personenlaufbänder über den Rhein nachgedacht, diese umstrittenen Ideen wurden allerdings bis auf Weiteres als zu teuer verworfen.

Aufgabe:

Konzipieren Sie einen visionären und signifikanten Verbindungsbau zwischen den beiden Bahnhöfen, der neben der schnellen Verbindung weitere, für die Stadt Köln, wesentliche Funktionen an dieser zentralen Stelle übernimmt. Die bestehenden Bahnhöfe können modifiziert werden.

 

Sarah Bäumer | Impulsspu(ü)ren

 

Christoph Simon | RheinStation – auf Augenhöhe zum Dom

 

Justine Walter | Anna Scharrenbroch | [2CGN]

 

Melanie Kasuch | Flow State

 

Katharina Kreuels | Two Face

 

Fenja Leiendecker | BRIDGE OVER TROUBLED WATER